BLOG

Schau mal vorbei

Kontakt

mail@pumikka.de

0421 - 9 59 41 46

Ich freue mich auf deinen Anruf

Kajak-Training

Da das SUP-Board ja nun verkauft ist,  starten wir nun mit Kajak-Training. Der erste Eindruck ist auf alle Fälle sehr positiv. Die Pumi ist motivierter und sicherer im Umgang mit dem Kajak.
Die ersten Signale sind auch schon aufgebaut 😁
Einsteigen, aussteigen, drehen und liegen… na geht doch 😀
Für den ein oder anderen eventuell albern, der würde gleich los paddeln, aber für uns ist es wichtig. Ich möchte das sie später keine Angst auf dem Wasser hat und auch nicht einfach rausspringt, wenn wir in der Nähe des Ufers fahren. Der nächste Schritt wäre nun  mit mir zusammen im Kajak.
Ich glaub der Pool ist ein bisschen zu klein, 🤣🤣🤣  aber das Gefühl etwas Wasser um einen herum ist schon da 😎 Wichtig ist sie springt nicht einfach so raus.

SUP

Mein WildDog-Board ist verkauft, traurig bin 😭
Aber das war die richtige Entscheidung, ab und an muss man auch vernünftig sein 🙈🤔😢
Die Puma liebt zwar das Wasser und  planscht super gerne, aber sie mag noch nicht schwimmen. Auf dem Board kann sie nicht wirklich entspannen, ständiges ausbalancieren und achten das man nicht reinfällt ist auch nicht schön, weder  für den Hund noch für mich.  Man fährt einfach nicht entspannt und mus ständig aufpassen das der Puma ja nichts passiert. Sie ging gerne auf´s Board, hat sich auch hingelegt – aber dann wurde es anstrengend….
Bye bye mein tolles Board – aber…
Genau, wenn da kein aber wäre, wäre es langweilig 😂
Nun geht es weiter. Die Pumi lernt nun schwimmen und dann gibt es ein Kajak- die Seitenwände geben ihr Schutz und sie kann entspannt mitfahren, man muss keine Sorge haben das sie reinfällt, sie kann die Landschaft geniessen und auf den Stopps am Land planschen und toben gehen. Wir werden berichten. 😎

Wildpferde

Heute waren die Puma und ich wandern. Wir waren bei den Wildpferden im Haselünner Wacholderhain. Über 2,5 Std. sind wir gemütlich, natürlich mit Pausen, durch die Landschaft. Es war so herrlich ruhig dort, es hatte ein bisschen was von Texel 😁. Der Puma hat es denke ich sehr gut gefallen, ok sie musste an der langen Leine laufen, aber sie war viel am schauen, schnüffeln und flott unterwegs. Ein paar Handyfotos gibt es auch. 🙂 Für einen kleinen Ausflug zum Wandern sehr zu empfehlen.

Die Wildpferdchen (Rückzüchtungen des ausgestorbenen Wildpferdes Tarpan) waren ganz schön weit weg, aber ich hatte ja  mein 500 mm Objektiv dabei – ganz schön schwer das Teil und dann noch freihand fotografieren müssen .🙈

Es ist ein Ausflug wert, es war sehr ruhig und entspannd dort. Für die Puma war es eine gute Übung, nicht nur das wir länger als sonst unterwegs waren, auch die neuen Eindrücke, die Wildpferde, die Landschaft, die super toll war, das sie heute  2,5 Std. an der Leine laufen  musste und ab und an warten musste, da ich fotografieren war. Sie hat es aber alles super gemeistert, sie war total lieb die kleine Motte. 😍

Radfahren

Nach dem wir ja nun Ende letzten Jahres unser Nihola (Dreirad) bekommen haben, es aber schon Winter wurde und wir nicht so viel Zeit zum Üben hatten, starten wir nun erneut durch 🙂
Die Pumi lief bis jetzt immer nur sehr kurze Strecken, mit langer Leine, vor dem Rad. Heute haben wir angefangen das sie auch neben mir läuft, da es ihr letztes Jahr etwas zu dicht am Rad war und sie unsicher wurde, hatten wir es verschoben.

Ach heute klappte es richtig gut 😍 Natürlich nur eine kurze Strecke, dann sind wir spazierengegangen und auf den Rückweg durfte sie wieder in die Box 😀 Es wird…. freu.

Aufräumen

Die Puma darf abends immer ihr Spielzeug aufräumen. Mittlerweile reicht es, einmal das Signal „aufräumen“  zu geben und sie startet ihr Programm 🥰😍 Es läuft nun fast von alleine 🤩
Am Ende kam sie kurz raus, da fiel mir der Futterbeutel runter und die Kekse verteilten sich auf dem Boden 🙈.

Blog-Archiv
Instagram