Ich habe mich mit meiner mobilen Praxis auf die Behandlung und Therapie von Hunden spezialisiert. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der ganzheitlichen Betrachtung der Bereiche Gesundheit, Ernährung und Verhalten. Dabei nutze ich in meiner Praxis für Naturheilkunde primär die Erkenntnisse und Möglichkeiten der Bioresonanz, die es mir erlaubt, ursachenorientiert zu arbeiten.

Die ganzheitliche Betrachtung des Problems oder der Erkrankung bedarf einer gründlichen Anamnese, die sowohl die Gesundheit, die Ernährung als auch das gezeigte Verhalten berücksichtigt. Während der Anamnese schauen wir, welche Art der Therapie für dein Tier am geeignetsten ist.

Mein Ziel ist es durch eine ganzheitliche, auf dem Hund abgestimmte, Behandlung u.a. die Selbstheilungskräfte des Hundes zu aktivieren, ihn ganzheitlich zu unterstützen, stärken und aufzubauen,  ihn als „Ganzes“ zu betrachten und nicht nur Symptome zu behandeln.

Wir betrachten den Gesundheitszustand, indem wir den Ist-Zustand deines Hundes ebenso analysieren, wie die zurückliegenden Erkrankungen, Untersuchungen und Diagnosen.
Viele akute, aber vor allem auch chronische Erkrankungen können durch die Naturheilkunde mit einer sanften und nebenwirkungsarmen Therapie behandelt oder unterstützt werden. Dennoch kann es, je nach Fall, durchaus notwendig sein, die Naturheilkunde und die klassische Schulmedizin zu verbinden.
Nicht nur die Behandlung von Erkrankungen, sondern auch die vorbeugenden Maßnahmen gehört zu meinem Aufgabengebiet.

Da ich eine mobile Praxis betreibe, komme ich zu dir nach Hause, dort wo sich dein Hund am wohlsten fühlt, ohne Stress und Zwang. Ich bringe genügend Zeit mit, damit wir ausreichend über die Probleme oder Erkrankungen deines Hundes sprechen können.

Für Terminvereinbarungen stehe ich dir und deinen Hund täglich, auch am Wochenende ohne Zuschlag, zur Verfügung, so das wir einen passenden Termin finden werden.

Ich bin mit meiner mobilen Praxis in Bremen und Niedersachsen unterwegs. Meine Leistungen biete ich jedoch auch überregional an. Dazu dürft ihr mich mit eurem Hund gern besuchen. Vor Ort erwartet euch u.a ein 5000 m2  großes eingezäuntes Gelände. Bei Bedarf kann auch eine Räumlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Ich würde mich sehr freuen, dich und dein Hund persönlich kennen zu lernen. Für weitere Infos melde dich doch einfach per Telefon oder sende  mir eine Email

Schwerpunkte meiner Tätigkeit:

  • Gastroenterologische Erkrankungen
    (Leber- und Pankreaserkrankungen, Magen- und Darmerkrankungen)
  • Infektionserkrankungen
    (Anaplasmose, Borreliose, Rickttsiose, Leptospirose, Leishmaniose usw.)
  • Endokrinologische Störungen
    (Hormonelle Probleme – z.B Schilddrüse, Nebennieren, Hypophyse usw.)
  • Urologische Erkrankungen
    (Nieren-, Harnwegs- und Blasenerkrankungen)
  • Begleitende Therapien bei Tumorerkrankungen
  • Epilepsie  (u.a gründliche Ursachenforschung)
  • Ernährungsberatung/Umstellungen (für gesunde und kranke Hunde / Diätetik)
  • Verhaltensauffälligkeiten

Therapien:

  • Bioresonanztherapie
  • Hydroxypathie
  • Phytotherapie
  • Mykotherapie
  • Homöopathie
  • Orthomolekulare Medizin
  • Geistiges Heilen
  • Ernährung / Diätetik
  • Verhaltenstherapie
  • Bioresonanzanalyse
  • Labordiagnostik (Fremdlabor)

Ich therapiere und behandele ausschließlich Hunde, andere Tierarten verweise ich an eine/en Kollegin/en. Ebenso gibt es Bereiche sowie Therapien die Kollegen besser beherrschen, auch da werde ich euch weiter überweisen.

Ich werde Hunde, die ich nicht persönlich kenne oder bei denen ich keine Anamnese erstellt habe, nicht auf Entfernung therapieren, auch werde ich nicht anhand eines Fotos oder Beschreibung des Tieres eine Bioresonanzanalyse oder Behandlung durchführen.

Ich weise darauf hin, dass (noch) nicht alle Naturheilverfahren wissenschaftlich bewiesen und von der Schulmedizin anerkannt sind.

Bioresonanz

Die BR basiert auf dem Prinzip der elektromagnetischen Schwingungen. Jeder Organismus, ob beim Mensch, beim Tier oder bei Pflanzen, jede Materie setzt sich aus Schwingungen zusammen. Sämtliche Lebensvorgänge im Körper werden somit durch ihre eigenen Schwingungen untereinander beeinflusst, d.h sie befinden sich, sofern man gesund ist, in Resonanz.

Phytotherapie

Unter Phytotherapie versteht man die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen oder Pflanzenteile wie Blätter, Stängel, Wurzeln, Rinde, Holz, Blüten, Frucht, Knospen, Samen, Zweigspitzen, Zwiebeln und deren Zubereitungen durch z.B. Tee, Extrakt, Tinkturen, Presssäfte, Pulver, Salben usw..

Mykotherapie

Unter der Mykotherapie versteht man die Anwendung von Vitalpilze in Form von Pulver, Extrakt oder ein Gemisch aus beiden zu therapeutischen Zwecken, in Rahmen einer Präventation, zur Unterstützung, begleitend zur Schulmedizin oder als alleinige Therapie. Sie sind keine Pflanzen und auch keine Tiere, sie bilden ihre eigenständige Gruppe.

Homöopathie

Ähnliches mit Ähnlichem behandeln. Genau um diese Ähnlichkeitsregel geht es in der Homöopathie, genauer gesagt wird eine Erkrankung mit bestimmten Symptomen durch ein Mittel behandelt und geheilt, welches bei einem Gesunden die typischen Symptome dieser Erkrankung hervorruft.

Orthomolekulare Medizin

„Heilen mit Nährstoffe“. Im Mittelpunkt steht die teilweise sehr hochdosierte Verwendung von einzelnen und auch zusammengemischten Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelemente sowie Aminosäuren, Fettsäuren und Enzyme zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten.

Geistige Heilung

Bei der geistigen Heilung werden Krankheiten als eine Störung in einem komplexen Regulationssystem verstanden und nicht als alleinige, eigenständige Fehlfunktion. Geistiges Heilen aktiviert die Selbstheilungskräfte und unterstützt die Heilung im ganzheitlichen Sinne.