BLOG

Schau mal vorbei

Kontakt

mail@pumikka.de

0421 - 9 59 41 46

Ich freue mich auf deinen Anruf

Kimbis Belohnungsliste (7/20)

Kimbis Belohnungsliste (7/20)

Nr. 12 – das Kuscheln

Den ersten Artikel (Startseite) zu Kimbis Belohnungsliste (1/20) findet ihr hier. Jede einzelne Belohnung von den Top 20 bekommt in den nächsten Tagen einen kleinen Beispielfilm, den ich dann auch jeweils in der unten aufgeführten Liste verlinken werde.

Kimbis 20 Belohnungen, die wir im Training und im Alltag, je nach Situation, einsetzen sind folgende:
1.   Futter
2.   trinken
3.   fangen
4.   suchen
5.   mit Hunden toben / Hundebegegnungen
6.   spielen
7.   lauern
8.   schleichen
9.   hinterher laufen bei Wildsichtung (wenn Wild weg ist)
10. geh gucken
11. Futterbeutel
12. kuscheln
13. baden / schwimmen
14. Futtertube “lutschen”
15. buddeln
16. sprinten
17. wälzen
18. Signale / Übungen
19. Kong
20. verbales Lob z.B prima, supi, tüchtig usw…

Heute gibt es aus der Belohnungsliste die Nr. 12 “das Kuscheln”. Da Kimbi sehr lange, aufgrund ihrer chronischen Krankheiten, berührungsempfindlich war, konnte ich nicht oft mit ihr kuscheln. Sie suchte zwar meine Nähe, aber streicheln lassen wollte sie sich nicht, was ich natürlich akzeptierte. Mittlerweile, da es ihr gesundheitlich besser geht und  durch das Training sich auch einiges verändert hat, kommt sie sogar öfter mal von sich aus und fordert das Kuscheln ein.

Darum kann ich das Kuscheln noch nicht sehr oft als Verstärker einsetzen. Dennoch nutze ich es bei 1-2 Übungen als Belohnung. Mich hat auch interessiert, wie weit sie das Kuscheln als Belohnung annimmt und ihr Verhalten wirklich dadurch verstärkt wird. Da das gewünschte Verhalten ziemlich schnell und öfter auftrat, ist kuscheln eine weitere Belohnungsart für uns.

Im Film sind die beiden Signale „hinter mir“ und „Kontakt“ zu sehen.

Das Signal „hinter mir“ nutzen wir  z.B.: wenn sie unsicher ist, bei Begegnungen von Pferden, Hunde, Autos usw.

Über das Signal „Kontakt“ könnt ihr hier was lesen.

Am Anfang, bei dem Signal „hinter mir“, schaute sie erst noch einmal zum Futterbeutel, hat sich dann aber gerne kuscheln lassen. Bei „Kontakt“ drückt sie ihr Hinterteil richtig in meine Handfläche. Ich hoffe man kann es erkennen.

Ich habe für die beiden Signale u.a. die Belohnung kuscheln gewählt, da ich diese  meistens in Situationen nutze, wo ich sie zwar belohnen- aber auch Ruhe reinbringen und  entspannen möchte.

[quicktime]http://www.freundschaft-hund.com/priv_kimba_blog/filme_training/top20_kuscheln_1012.m4v[/quicktime]